Drucken
Hauptkategorie: News
Zugriffe: 6071

Eigentlich war vor 7 Tagen das erste, vom Wetter und den Schneebedingungen her betrachtet, perfekte Winterwochende. Und wir haben den Sonntag mit 56 Loipenkilometern fast jede Minute davon ausgekostet. Hoffentlich kommen noch ein paar Wochenenden dieses Kalibers in den kommenden Wochen hinterher...

(http://connect.garmin.com/activity/142003233)


Blöd nur, dass Wetter und Schnee bis Mittwoch immer noch perfekt waren, aber eben schon wieder Montag war. Aber unter der Woche wird immerhin fleißig in die Schule geradelt oder gelaufen. Immerhin habe ich es diese Woche mal zu einem 6km langen Steigerungslauf geschafft (pro Km ca. 10 sek. schneller 5min/km-3`55 min/km)…

Dienstagnachmittag ging es schnell für 20 km auf die Unterwössner Loipe. Die Sonne kam heraus. Da waren wir richtig schnell. Das Schwimmtraining danach lief aber leider nicht mehr so gut und ist eher in die Rubrik „Chillout“ einzustufen.

So langsam wird die Technik beim Skaten wieder stabiler und wir überlegen uns den Koasalauf in St. Johann/Österreich (ist ja gleich ums Eck) zu starten. Natürlich über 50 km. Guckt ihr hier: http://www.koasalauf.at/. Hängt aber auch von den Schneebedingungen im Februar ab. Während der Woche schüttete es auch bei uns mal wieder wie aus Eimern. Einige Stunden später setzte Schneetreiben ein und so haben wir seit gestern Abend wieder 1 Meter Schnee dazu bekommen.

Für den 29. Januar sind die Langlauf-Vereinsmeisterschaften geplant. Ihr denkt jetzt bestimmt…oh, Vereinsmeisterschaften. Firlefanz. Total einfach……Ha, Pustekuchen. Wir haben in der SG Katek Grassau richtige Langlauf-AK-Profis mit dem Status eines 4-maligen Weltmeisters usw. Gar nicht so einfach, da den Anschluss nicht zu verlieren. Vor allem, wenn man nur ein Paar Skier zur Auswahl hat.

Am lustigsten wird die Team-Staffel. Nach einem Einzelrennen über 5km werden die Teilnehmer nach ihren Gesamtplatzierungen (Männer und Frauen gemeinsam) zusammengestellt. Der Erste mit dem Letzten usw….Dann heißt es Sprinten, was das Zeug hält. Abwechselnd müssen wir ca. 400m richtig Gas geben. Wendepunktstrecke um einen losen Busch herum. Letztes Jahr hat dieser Busch stark gelitten und wurde schon sehr in der Gegend herum geschupst. Aber gesprintet wird 10mal in Folge. Da geht der Puls hoch !

Bei der Siegerehrung gibt es meist Schokolade.

Hoffentlich bleibt uns der Schnee noch bis Ende Februar erhalten !